Eidgenössische und Kantonale Abstimmungen

Informationen

Datum
18. Mai 2014
Kontakt
gemeinde@guttet-feschel.ch
Beschreibung
URNENÖFFNUNG

Gemeindekanzlei:
  • Freitag, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr (brieflich, im Rücksendeumschlag)
Turnhalle Wiler:

  • Samstag, 17.00 Uhr - 18.00 Uhr
  • Sonntag, 09.00 Uhr - 10.00 Uhr

Eidgenössische Vorlagen

Bundesbeschluss über die medizinische Grundversorgung (direkter Gegenentwurf zur zurückgezogenen Volksinitiative "Ja zur Hausarztinitiative")

Angenommen
Beschreibung
Der neue Verfassungsartikel verpflichtet Bund und Kantone, für eine medizinische Grundversorgung zu sorgen, die in hoher Qualität erbracht wird und zu der jeder und jede überall in der Schweiz rasch Zugang hat.
Formulierung
Wollen Sie den Bundesbeschluss vom 19. September 2013 über die medizinische Grundversorgung annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 82,04 %
137
Nein-Stimmen 17,96 %
30
Stimmbeteiligung
53.47
Ebene
Bund
Art
Behördenreferendum

Bundesgesetz über den Fonds zur Beschaffung des Kampfflugzeugs Gripen

Angenommen
Beschreibung
54 veraltete Kampfflugzeuge F-5 Tiger sollen durch 22 moderne Gripen-Kampfflugzeuge ersetzt werden. Die Beschaffung soll durch einen Fonds finanziert werden. Gegen die Vorlage wurde das Referendum ergriffen.
Formulierung
Wollen Sie das Bundesgesetz vom 27. September 2013 über den Fonds zur Beschaffung des Kampfflugzeugs Gripen (Gripen-Fonds-Gesetz) annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 57,74 %
97
Nein-Stimmen 42,26 %
71
Stimmbeteiligung
53.47
Ebene
Bund
Art
Behördenreferendum

Volksinitiative "Für den Schutz fairer Löhne (Mindestlohn-Initiative)"

Abgelehnt
Beschreibung
Die Initiative verlangt, dass Bund und Kantone Gesamtarbeitsverträge mit Mindestlöhnen fördern und dass ein nationaler gesetzlicher Mindestlohn von 22 Franken pro Stunde festgelegt wird. Dies entspricht rund 4000 Franken monatlich.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative "Für den Schutz fairer Löhne (Mindeslohn-Initiative)" annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 20,71 %
35
Nein-Stimmen 79,29 %
134
Stimmbeteiligung
53.47
Ebene
Bund
Art
Initiative

Volksinitiative "Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen"

Angenommen
Beschreibung
Die Initiative verlangt, dass Personen, die verurteilt werden, weil sie die sexuelle Unversehrtheit eines Kindes oder einer abhängigen Person beeinträchtigt haben, endgültig das Recht verlieren, eine berufliche oder ehrenamtliche Tätigkeit mit Minderjährigen oder Abhängigen auszuüben.
Formulierung
Wollen Sie die Volksinitiative "Pädophile sollen nicht mehr mit Kindern arbeiten dürfen" annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 69,09 %
114
Nein-Stimmen 30,91 %
51
Stimmbeteiligung
53.47
Ebene
Bund
Art
Initiative

Kantonale Vorlagen

Kantonale Volksinitiative "Für einen gesetzlichen Mindestlohn"

Abgelehnt
Beschreibung
Die Initianten fordern die Ausarbeitung eines kantonalen Gesetzes für einen berufsübergreifenden monatlichen Mindestlohn von Fr. 3'500.-- für eine Vollzeitanstellung, der 13-mal jährlich ausbezahlt wird sowie einen gestaffelten Mindestlohn für Lehrlinge. Diese stützen sich dabei auf Artikel 13bis, 14 und 33 Abs. 1 der Kantonsverfassung.
Formulierung
Wollen Sie die kantonale Volksinitiative für einen gesetzlichen Mindestlohn annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 21,76 %
37
Nein-Stimmen 78,24 %
133
Stimmbeteiligung
53.47
Ebene
Kanton
Art
Initiative

Kantonales Gesetz über die Langzeitpflege vom 14. September 2011

Angenommen
Beschreibung
Das kantonale Gesetz über die Langzeitpflege ist das erste kantonale Gesetz für die Betreuung von älteren Menschen, die Hilfeleistungen und Pflege in Anspruch nehmen.
Formulierung
Wollen Sie das kantonale Gesetz über die Langzeitpflege vom 14. September 2011 annehmen?

Vorlage

Ja-Stimmen 52,38 %
88
Nein-Stimmen 47,62 %
80
Stimmbeteiligung
53.47
Ebene
Kanton
Art
Behördenreferendum